Vorteile eines Neubaus

Ein Hauskauf stellt für die meisten die größte finanzielle Investition ihres Lebens dar. Sie überlegen sich, ob der Kauf eines fertigen Hauses nicht die einfachere und kostengünstigere Variante für den Immobilienbesitz darstellt. Aber sowohl die Renovierung als auch der Hauskauf selbst bergen zahlreiche Risiken und können finanziell die teurere Alterative sein.

Bei Häusern, die lange nicht renoviert wurden, spricht man von einem Renovierungsstau. Schäden an der Fassade oder am Dach, die jahrelang nicht repariert wurden, verursachen sehr hohe Kosten. Besonders ärgerlich ist beim Hauskauf der sogenannte unerkannte Renovierungsstau: Zahlreiche Reparaturen müssen plötzlich und auf einen Schlag erledigt werden – und das kann schnell sehr teuer werden. Auch bei der Renovierung eines alten Hauses muss bereits die Bausubstanz berücksichtigt werden, die oft viel schlechter ist als bei modernen Häusern. Sanitäre Anlagen und die Elektrik müssen auf den neuesten Stand gebracht werden, Wärmedämmung und Schallschutz sind weitere Schlagworte, die die Renovierung sehr kostenaufwendig machen können.

neubau

Individuelle Wünsche

Ein Neubau hingegen kann maßgeschneidert, fachmännisch und ganz nach Ihren individuellen Wünschen gestaltet werden. Auch wenn Sie keinen Jacuzzi auf dem Dach anlegen wollen: Vielleicht sind Sie begeisterter Hobbykoch und wünschen sich eine große Küche, moderne Haustechnik oder ein altersgerechtes Badezimmer? Planen Sie eine eigene Familie oder sollen vielleicht mehrere Generationen unter einem Dach leben? All diese Wünsche und Pläne können Sie bei einem Neubau einbringen. Ob Grundriss oder Außenanlagen – Sie sprechen überall mit. Zudem arbeiten Sie – oder der Architekt – bei einem Neubau mit den Handwerkern zusammen. Baumängel oder Baupfusch sind sehr viel unwahrscheinlicher. Schließlich achten Sie auf eine sachgerechte und preiswerte (nicht billige!) Ausführung und nicht auf eine möglichst schnelle Baufertigstellung.

Moderne Standards

Ein Neubau entspricht modernen Standards, insbesondere in Bezug auf Energieeinsparung, Wärmedämmung und Stromversorgung (Stichwort Solarenergie). Viele alte Baustoffe gelten mittlerweile als gesundheitsschädlich, bei einem Neubau kommen modernste Materialien zum Einsatz: Feuerfeste Baustoffe sorgen für Sicherheit, umweltfreundliche Wärmedämmmaterialien oder lösungsfreie Wandfarben bedeuten ein angenehmes Wohn- und Raumklima. Eine nachhaltige Bauweise sorgt für das Wohlbefinden der Bewohner und sichert dauerhaft den Werterhalt des Hauses.

Die Kostenkontrolle

Für einen Neubau gibt es zahlreiche staatliche Fördermöglichkeiten wie Baukindergeld oder Zuschüsse zum energieeffizienten Bauen. Natürlich bleibt ein Neubau teuer, es gibt dennoch viele Möglichkeiten, sinnvoll Geld einzusparen: Das fängt bei der Grundstückssuche an: Baulücken oder ungewöhnlich geschnittene Grundstücke sind deutlich erschwinglicher. Intelligente und kostengünstige Lösungen (zum Beispiel für das teure Bad) machen auch einen Neubau bezahlbar. Und schließlich: Die Umsetzung von Sonderwünschen sollte diszipliniert im Rahmen des Budgets erfolgen. Auch die Baunebenkosten spielen bei der Kostenkontrolle eine wichtige Rolle.